Britisch Kurzhaar Zucht
BKH von den vier Strolchen

Der richtige Züchter

Um einen wirklich guten Züchter zu finden muss man sich gut informieren und auf einige Dinge achten! 

Der erste Weg könnte sein, sich im Freundes- und Bekanntenkreis nach Züchtern und gemachten Erfahrungen zu informieren. Aber auch der Tierarzt kann hier evtl. eine Empfehlung aussprechen.

Ich empfehle ein Vorgehen in 3 Schritten:

1.      Recherche

2.      Erstkontakt

3.      Erstbesuch

 

Recherche:

Heute haben viele Züchter Homepages, Instagram Accounts oder andere Social Media Kommunikationskanäle die einen ersten Eindruck über einen Züchter vermitteln.

Folgende Stichpunkte können helfen die Seriösität eines Züchters einzuschätzen:

·        Wie informativ ist die Seite gestaltet

·        Wie aktuell sind die Informationen zu Tieren, Würfen etc gehalten?

·        Welche Informationen zum Verein des Züchters sind angegeben

·        Was sind die Zuchtziele und Ambitionen des Züchters?

·        Welche Fortbildungen, bzw. Fähigkeitsnachweise kann der Züchter nachweisen?

·        Gibt es Ausstellungsergebnisse bzw. Prämierungen?

All diese Informationen geben einen guten ersten Eindruck zur Professionalität des Züchters. Transparenz ist immer ein gutes Indiz dafür, dass der Züchter es ernst meint und nicht kommerzielle Interessen im Vordergrund stehen.

 

Erstkontakt:

Ein erster Anruf, eine Interessensbekundung per Email oder in den Sozialen Medien und die Antwort des Züchters geben weiterhin Aufschluss über die Art und Weise des Züchters.

Folgende Stichpunkte können helfen die Seriosität eines Züchters einzuschätzen:

·        Wie schnell antwortet jemand?

·        Wie umfassend wird informiert?

·        Werden Preisvorstellungen klar kommuniziert?

·        Wieviel Würfe bzw. Tiere stehen aktuell zum Verkauf?

·        Kann man einen Wurf besuchen kommen, bzw in welchem Alter sind Kitten zu besuchen?

·        In welchem Alter werden Kitten abgegeben?

·        Ist auch das Muttertier zu sehen?

 

Erstbesuch:

Der erste Besuchstermin sollte aufgrund des bestehenden Infektionsrisikos, erst nach der ersten Impfung erfolgen. Bietet der Züchter frühere Besuche seiner Kitten an, ist darauf zu achten, dass Desinfektionsmittel bereit stehen damit evtl. Infektionen durch Hereintragen von Keimen etc. vermieden werden können. 

·        Man sollte sich die Elterntiere ebenfalls anschauen und sich nach diesen erkundigen Liegen alle nötigen Nachweise (wie zb. HCM, Leukose, FIV,PKD etc) der Elterntiere vor? 

·        Was für einen Eindruck macht der Züchter im Umgang mit seinen Tieren/Kitten und wie reagieren die Tiere auf den Züchter? 

·        Welchen Eindruck machen die dort befindlichen Tiere? Sind sie evtl. ängstlich oder verstört? 

·        Fallen besondere Krankheitsanzeichen bei den Tieren auf? --> Haben sie leuchtende klare Augen ohne, dass die Nickhaut sichtbar ist? Sind die Ohren/die Nase frei von                   Verschmutzungen? Haben sie schönes glänzendes Fell und ist es frei von sichtbaren Parasiten? 

·        Wie lebt der Züchter mit seinen Tieren bzw. leben sämtliche Tiere bei dem Züchter komplett mit im Haushalt? Findet man natürliche Gebrauchsspuren wie Kratzspuren etc.?             Sind Kletter-, Kratz-und Spielmöglichkeiten vorhanden? Sind ausreichend viele Katzenklos vorhanden? Wie schaut es aus mit der Sauberkeit der Hauses? Tiere und Kitten               machen Unordnung und "Schmutz" ... doch trotzdem muss eine Gewisse Sauberkeit und Hygiene vorzuweisen sein! 

·        Wie viele Tiere leben bei dem Züchter mit im Haushalt? Da auch ein Züchter allen seinen Tieren gerecht werden muss und sollte, sollte man darauf achten, dass die Anzahl               der dort lebenden Tiere  "überschaubar" ist und sich im "normalen" Rahmen befindet. 

·        Wie viele Würfe bekommen die Zuchtkatzen im Jahr? Eine Katze sollte nicht mehr als 3 Würfe in 2 Jahren haben. Zwischen den Würfen sollte mind. eine Pause vom 6                       Monaten ab Wurf eingehalten werden. 

·        Informationen sollten sich ebenfalls über den Deckkater eingeholt werden! Wo lebt das Tier, was für einen Eindruck macht dieser und liegen auch hier alle Tests und                           Untersuchungen vor? 

·        Welches Futter wird verfüttert? Wird hier auf gute und gesunde Ernährung geachtet?

·        Wie sieht der Kaufvertrag aus? Gibt es z.B. eine Rücknahmeverpflichtung des Züchters?

 

Sollte man zu diesem Zeitpunkt ein gutes Gefühl über den Züchter, ausreichend Informationen und sein Wunschtier gefunden haben, empfehle ich folgende weiteren Fragen abzuklären:

Bei der Abgabe von Kitten gilt es folgendes zu beachten: 

·        Die Kitten sollten erst mit einem Alter von 12-13 Wochen abgegeben werden. Je länger das Tier bei der Mutter ist, desto sozialisierter ist dieses später im Haushalt und im                 Umgang mit den Menschen oder auch mit anderen Tieren.

·        Sind alle erforderlichen Papiere vorhanden? --> Stammbaum (ohne Stammbaum, kein Kittenkauf!), Gesundheitszeugnis, Kaufvertrag, Impfpass/Heimtierausweis. 

·        Haben die Kitten alle erforderlichen Impfungen erhalten? --> 2-fache Impfung gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche, sind die Katzen ausreichend entwurmt worden? 

·        Bringt der Züchter seine Kitten evtl. selber in ihr neues Zuhause um sich selbst von dem gut ausgesuchten Zuhause zu überzeugen? 

Guter Züchter auch noch nach dem Kauf?

·        Ein guter Züchter sollte einem auch noch nach dem Kauf zur Verfügung stehen! Ihn interessiert der Kontakt mit den Tiereltern. läuft alles gut oder treten Probleme auf?

·        Sie freuen sich über Regelmäßige Berichte und Fotos von seinen Bärchen  

 

Hinweis:  Natürlich kann in jeder Zucht mal ein krankes Tier im Wurf   sein. Vor Krankheiten oder angeborenen "Fehlern" kann sich kein  Züchter zu 100 % schützen. Jedoch sollte jeder Züchter dazu stehen und evtl.Krankheiten/Fehler aufzeigen.

Haben Sie Fragen? Dann schreiben Sie mich gerne an!

  

 
E-Mail
Anruf